Handball beim TSV Neustadt

handball tor

Die Handball-Abteilung des TSV Neustadt wurde 1931 gegründet und hat zur Zeit ca. 300 aktive Mitglieder.

Aktuell nehmen 16 Mannschaften am Spiel­betrieb auf verschiedenen Leistungs­ebenen sowohl im Schüler-/­Jugendbereich als auch bei den Erwachsenen teil.

Sportarten

DAN

 

 

Am Samstag, den 15.06.2019 finden in der Sporthalle der Leineschule(Gynmastikraum) die DAN-Prüfungen für Jiu-Jitsu und Judo statt. Beginn ist um 10:00 Uhr.

Schützenfest 2019

Liebe Kinder,
ihr seid herzlich eingeladen, bei den Schützenfestumzügen mitzumarschieren.
Am Freitag, den 14 Juni findet das Kinderschützenfest statt. An diesem Tag werdet ihr vom Jugendspielmannzug um 15 Uhr an der Alten Wache Marktstraße abgeholt. Von dort aus geht es zum Schützenplatz. Hier erwartet euch ein tolles Kinderprogramm.

Am Samstag, den 15. Juni findet der große Umzug statt. Auf diesen Umzug konzentriert sich die Kinderturnabteilung. Um 10 Uhr starten wir beim TSV Lindenstraße. Zuvor könnt ihr euch dort noch mit einem Frühstück stärken. Um 10.15 Uhr treffen wir dann bei der Feuerwehr auf die anderen Gruppen. Von da aus geht durch die Fußgängerzone. Der Umzug endet auf dem Schützenplatz. Dort bekommt ihr eine kleine Stärkung und könnt dann von euren Eltern abgeholt werden.
Die Kinder vom TSV tragen beim Umzug immer weiße Kleidung und sind mit einer roten Rose (oder anderer Blume) geschmückt. Wenn ihr keine Blume habt, bekommt ihr eine von uns. Es wäre schön, wenn ihr zumindest ein weißes Oberteil (Bluse, Hemd, T-Shirt) anziehen könntet.

Der zweite große Umzug am Sonntag, den 16. Juni beginnt um 8:45 Uhr an der Feuerwehr Lindenstraße. Auch hier seid ihr herzlich zum Mitmarschieren eingeladen. Allerdings können die Kinder an diesem Tag nicht von der Kinderturnabteilung betreut werden.
Wir freuen uns auf euch!!!
Euer Team vom Kinderturnen

Liebe Eltern,
die Kinder werden während der Umzüge von Übungsleiterinnen und Helfern begleitet. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen würden. Bitte sprechen Sie unsere Übungsleiterinnen an.
DANKE
.
 

Ballett 01

zusätzlicher Spartenbeitrag 3,- €/Monat, inkl. Gerätturnen

Mädchen im Alter von 4 bis 6 Jahren haben die Möglichkeit, die Grundlagen vom Ballett und Bodenturnen zu erlernen. Tanzen, Springen, Drehen, Rollen sowie Körperhaltung und Ausdruck werden auf vielfältige Weise spielend geübt.

Trainingszeiten

Ballett und Bodenturnen

     
 4 - 7 Jahre Dienstag 14.30 - 16.00 TSV Halle / Gymnastikraum

 

 

Der Dienstag nach Pfingsten (11. Juni) ist ein Ferientag. An diesem Tag findet kein Kinderturnen statt.
Am 14.Juni 2019 ist Kinderschützenfest. Auch an diesem Tag findet kein Eltern und Kind Turnen und auch kein Turnen mit den Pamperszwergen statt.
Wir bitten um Verständnis.

GO Werbung

Trainer, DAN- und SV-Lehrgang in Bad Münder am 04.05.2019

 

Wie schon beim vorangegangenen Lehrgang ging es für die Anwärter der Trainerausbildung wieder früh um 8:00 Uhr im Vereinsheim in Bad Münder los. Diesmal standen der Medizinische und der Rechtliche Teil auf dem Programm. Die approbierte Ärztin Carola Nazir-Kinast führte die Teilnehmer durch den medizinischen Teil der TrainerausCarola bildung.

Vom Aufbau der Muskeln, über den Bewegungsapparat, zum Dehnen , bis hin zu den Verletzungen, speziell im Jiu-Jitsu wurde alles theoretisch aufgearbeitet, um es im Anschluss dann in der Halle, wo die Teilnehmer dann auf alle anderen Lehrgangsteilnehmer trafen, auch praktisch zu erarbeiten. 

Um 10:00 Uhr begann offiziell der Lehrgang.  Peter Bruns, Willi Profjit und Bernd Herm-Meyer eröffneten beim gemeinsamen Angrüßen den Lehrgang. Durch die sehr große Anzahl an Teilnehmern, mussten alle ein wenig zusammenrücken, aber es entspannte sich, denn die Traineranwärter blieben getrennt von den anderen Jiujitsukas, auf der zweiten Mattenfläche. Nach dem Erarbeiten eines gemeinschaftlichen Aufwärmens, kam noch das Dehnen, wo auch hier auf Muskelgruppen und der Erweiterung des Bewegungsapparats eingegangen wurde.

WhatsApp Image 2019 05 04 at 10.24.35

Auf der ersten Mattenfläche begann Peter Bruns mit Verteidigungsmöglichkeiten aus Angriffen am Handgelenk. Nicht nur kurze und effektive Verteidigungen wurden gezeigt sondern auch die Weiterführungsmöglichkeiten, wenn der Angreifer weiter nachsetzt.

Gekonnt wurden dabei Würfe eingebaut und in Hebeltechniken verzweigt. Peter Bruns zeigte in gewohnter guter Laune, worauf bei Würfen zu achten ist und wie wichtig die richtige Position dabei ist. Die Teilnehmer konnten die Vorgaben gut umsetzen und immer wieder probieren, verschiedene Schrittfolgen in der Wirkung zu testen. Insgesamt eine bunte und abwechslungsreiche Trainingseinheit.

In der Pause konnten sich alle Teilnehmer mit Kaffee und Brötchen stärken, welche die Jiu- Sparte des SC Bad Münder vorbereitet hatte.

Nach der Pause kam Willi Profjit auf die Matte und begann mit der Befreiung an Handgelenken. Hier zeigte er wieder eindrucksvoll, dass mit wenig Kraftaufwand aber der richtigen Balance eine Verteidigung immer möglich ist. Zur richtigen Hochform lief Willi Profjit aber erst auf, als er mit dem Messer attackiert wurde.

Willi Profjit Aus eher statischen Angriffen heraus zeigte er sehr schmerzhafte Hebeltechniken. Was zunächst einfach aussah, wurde im Detail beim Üben sehr anspruchsvoll. Nicht immer konnten die Teilnehmer den gleichen Effekt beim Uke erzeugen. Aber wir üben ja noch und auch Willi Profjit zeigte sich sehr geduldig. Auch bei dieser Einheit verging die Zeit viel zu schnell aber das ist immer ein gutes Zeichen. 

Mit vielen neuen Anreizen wurde der Lehrgang in Bad Münder für die Lehrgangsteilnehmer beendet. Als Fazit bleibt der Daumen ganz lange oben.

Grpbild Bad Münder

Die Anwärter der Trainerausbildung  verlagerten ihre Lernstätte wieder in das Clubheim, um dort den rechtlichen Teil nähergebracht zu bekommen. Rechtsanwalt Joachim Gerhards brachte den Teilnehmer die Rechte und Pflichten eines Trainer nahe. Im Anschluss fanden sich die Teilnehmer wieder in der Halle ein, um dort noch eine weitere praktische Einheit zu absolvieren. Peter Bruns fragte die gestellte Hausaufgabe ab, und so musste eine erarbeitete Variante aus der Fallschule mit den Teilnehmern erklärt und durchgeführt werden.

Im Anschluss wurde noch auf die Prüfungsordnung eingegangen, und es durfte einmal geübt werden wie man eine Prüfung bewerten würde. Vorgaben wurden durch Peter Bruns gestellt.

Nach einer gemeinsamen Feedbackrunde war der lehrreiche und informative Tag dann auch für die Anwärter beendet.

Nach oben