Badminton beim TSV Neustadt

Schlaeger-ball 700

Die Badminton-Abteilung des TSV Neustadt wurde 1957 gegründet und hat zur Zeit mehr als 100 aktive Mitglieder.

Regelmäßig nehmen mehrere Mannschaften am Punkt­spiel­betrieb auf verschiedenen Leistungs­ebenen sowohl im Schüler-/­Jugendbereich als auch bei den Erwachsenen teil.

Es kann aber auch "Just for Fun" ohne Mannschafts­zwang gespielt werden.

Wiederaufnahme Trainingsbetrieb

Der Trainingsbetrieb der Badmintonabteilung des TSV Neustadt wird ab Montag, den 22. Juni 2020 wieder aufgenommen und erfolgt bedingt durch die Corona-Pandemie nach bestimmten Regeln und Auflagen.

Hier die Teilnahmevoraussetzungen:

(in Anlehnung an die Empfehlungen des Deutschen Badminton-Verbandes, aktualisiert am 06.07.2020)

  • Es kommen nur absolut symptomfreie Personen zum Training. Wer typische Symptome wie Husten und Fieber hat, bleibt zu Hause und nimmt ggfs. Kontakt zum Hausarzt auf. Dies gilt auch bei Durchfall, Übelkeit, nicht erklärbarer starker Müdigkeit und Muskelschmerzen sowie Störungen des Geruchs- oder Geschmackssinnes.

  • Die Anreise zur Sportstätte erfolgt unter Beachtung der Abstandsregeln im Privat-PKW oder mit dem Fahrrad bzw. zu Fuß, Fahrgemeinschaften werden ausgesetzt. Längere Anfahrtszeiten in öffentlichen Verkehrsmitteln sind zu vermeiden, dort ist auf jeden Fall ein Mundschutz zu tragen.
  • Der Verein hat die Teilnehmerlisten für den Fall einer Infektion zur Rückverfolgung der Infektionsketten vorzuhalten. Er holt mit der Anmeldung zum Trainingsbetrieb auch die Zustimmung der Aufsichtspersonen und Teilnehmer*innen ein, dass sie die Vorgaben des Vereins kennen und akzeptieren.
  • Es muss eine Aufsichtsperson benannt sein. Diese hält zu allen Teilnehmer*innen immer einen Sicherheitsabstand von mindestens 2 Metern. Ohne Aufsicht kann kein Training stattfinden! Trainer*innen geben keine taktilen Hilfestellungen.
  • Aufsichtspersonen
    Montag Jugend (17-19 Uhr): Frank, Knut
    Montag Erwachsene: 19:30-21:30: Helmuth, Frank
    Mittwoch Jugend (17-19 Uhr): Frank, Knut
    Freitag Jugend (18-20 Uhr): Frank, René
Sicherheitsregeln in der Halle / Ablauforganisation
  • Alle Hallen werden durch den Haupteingang betreten und durch den Notausgang verlassen
  • Nur die Spieler*innen sowie Trainer*in/ Aufsichtsperson dürfen die Halle betreten, keine Zuschauer oder sonstige Begleitpersonen. In Ausnahmefällen erhalten Personen Zutritt, die für eine Betreuung notwendig sind (z.B. Eltern jüngerer Kinder). Im Zweifelsfall gelten die Vorgaben von Land/Kommune.
  • Aufenthaltsbereiche für Pausen werden von der Aufsichtsperson zugewiesen. Falls die Halle neben den Spielfeldern keine ausreichenden Aufenthaltsbereiche bietet, erfolgt der Aufenthalt während der Pausen auf dem Spielfeld. Die Spieler/innen sollten aus Platzgründen nur kleine Taschen/Rucksäcke für Schläger, Getränk, Schweiß-Handtuch ggf. Wechsel-Shirt mit in die Halle bringen. Diese Dinge lagern im Aufenthaltsbereich bzw. mit Sicherheitsabstand neben/hinter dem Feld.
  • Für den Trainingsbetrieb in der Halle ist ein Mindestabstand von 2 Metern konsequent einzuhalten, somit ist ein netznahes Spiel beider Spieler nicht erlaubt! Es wird „ohne Vorderfeld“ trainiert. Eine zusätzliche Markierung auf dem Feld erfolgt durch Aufstellen von Federbällen.
  • Es ist darauf zu achten, dass immer nur 2 Spieler*innen je Spielfeld miteinander trainieren. Dies ist strikt einzuhalten, damit für den Fall einer Infektion die Zahl der Kontaktpersonen so gering wie möglich ist und sehr schnell und fehlerfrei ermittelt werden kann.
  • Doppel und übliche Übungen zu vier oder mehr Personen pro Feld werden derzeit nicht gespielt, damit ein Sicherheitsabstand von 2 Metern gewahrt werden kann. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben wäre Doppel für Personen einer Familie oder aus einem Haushalt möglich, allerdings müssen auch dann die Abstände zu den Nebenfeldern und am Netz eingehalten werden.
  • Es gibt keinen Seitenwechsel, jeder bleibt auf „seiner“ Spielfeldhälfte.
  • Zwischen zwei Trainingsgruppen wird jeweils eine 10-minütige Pause eingeplant, um einen kontaktlosen Wechsel zu ermöglichen. In den Pausenzeiten soll die Halle durchgelüftet werden.
  • Kein direkter körperlicher Kontakt (z.B. kein Handshake, kein Abklatschen, keine Umarmung u.ä.). Für die Begrüßung, respektvolle Anerkennung, Jubel o.ä. sind kontaktlose Formen/ Gesten zu wählen.
  • Nach Betreten und vor Verlassen der Halle: Hände gründlich waschen mind. 20-30sec. mit Seife und fließendem Wasser bzw. Handdesinfektion (wird vom Verein gestellt). Nicht ins Gesicht fassen, kleines Handtuch zum Schweiß abwischen mitbringen.
  • Husten und Niesen in die Ellenbeuge oder in ein Taschentuch, welches sofort danach in einer eigenen Abfalltüte entsorgt wird.
  • Handdesinfektion nach Kontakt zu potenziell infektiöser Oberfläche (v.a. Türklinke, Klobrille, Wasserhahn etc.).
  • Auf- und Abbau von Netzen, Aufstellen von Hütchen o.ä. erfolgt durch fest eingeteilte Personen (Aufsichtsperson), die dafür Handschuhe und Mund-/Nasenschutz nutzen.
  • Verschwitzte Trikots und Handtücher sind ohne Kontakt zur Halle/ Halleneinrichtung in eine eigene Tasche oder Tüte zu verpacken.
  • Spieler*innen nutzen ausschließlich eigene Schläger, keine Leihschläger vom Verein/Trainer.
  • Jede Paarung (2er-Gruppe) nutzt eigene Bälle, die während eines Trainings nur von diesen beiden Spieler*innen angefasst werden. Nach dem Training werden von den Spieler*innen einer Paarung die jeweils eigenen, nicht mehr brauchbaren Bälle im Müll entsorgt. Noch brauchbare Bälle werden in namentlich beschriftete Ballrollen eingesammelt oder von den Spielern in eine Wochentag-Ballrolle gelegt und erst 7 Tage später an die Spieler dieses Trainingstages ausgegeben (regelt die Aufsichtsperson).
  • Duschen und Umziehen erfolgt zu Hause, nicht in der Halle. Die Umkleiden und Duschen werden nicht genutzt und sollten geschlossen werden, außer wenn sich dort Toiletten befinden. Toiletten sind in den Sportstätten nach Nutzung zu desinfizieren.
  • Aufsichtspersonen können ggfs. die Teilnehmerzahl in der Halle begrenzen. Dies kann erfolgen durch rotierende Einteilung der Teilnehmer in Spielbetrieb/Pause oder auch durch Gruppeneinteilung für bestimmte Zeiträume.

Vereinsinfos

Turn- und Sportverein
TSV Neustadt am Rübenberge von 1862 e.V.
Lindenstr. 50
31535 Neustadt a. Rbge.

Tel.: 05032 / 8049-90
FAX: 05032 / 8049-94
E-Mail: Info@TSV-Neustadt.net
Web: www.TSV-Neustadt.net

Sprechzeiten:
Mo:  17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Di - Fr:  09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Bankverbindung:
IBAN: DE92250501802000789509
BIC: SPKHDE 2H XXX

Nach oben

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.